dgkn

Dotation: 3.500 Euro

Die Deutsche Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung (DGKN) verleiht den Bildgebungspreis für junge Wissenschaftler, Niels-A.-Lassen-Preis. Der Preis wird an Wissenschaftler bis zum 35. Lebensjahr verliehen. Er wird verliehen für eine hervorragende, international hochrangig publizierte Arbeit zur Klinischen Neurophysiologie mit den Methoden der Funktionellen Bildgebung. Es werden auch Arbeiten aus dem Bereich EEG, MEG und Brain mapping berücksichtigt. Neurosonologische Arbeiten hingegen nicht. 

Der Name Niels A. Lassen (1926-1997) wurde zur Erinnerung an den verstorbenen Mediziner und klinischen Neurophysiologen gewählt, welcher an der Universität von Kopenhagen die Grundprinzipien der regionalen Hirnaktivierungsstudien (PET) entwickelt hat.

Der Preis ist mit 3.500 Euro dotiert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der DGKN