Nachbargesellschaften

Fünf Fachgesellschaften, die ebenfalls Gebiete und Aufgaben innerhalb des Fachgebietes NeuroIntensivmedizin vertreten, bezeichnet die DGNI als Nachbargesellschaften. Untereinander stehen diese Fachgesellschaften in gutem Kontakt, entsenden Mitglieder in gemeinsame Arbeitsgruppen oder führen gemeinsam Veranstaltungen durch.

 

Deutsche Gesellschaft für Neurologie

Sehr enge Beziehungen pflegt die DGNI zur Deutschen Gesellschaft für Neurologie. Die DGNI ist eine sogenannte Schwerpunktgesellschaft der DGN und Mitglied in deren Beirat.

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie e.V. (DGN) sieht sich mit ihren etwa 6500 Mitgliedern in der Verantwortung, die neurologische Krankenversorgung in Deutschland zu verbessern. Dafür fördert die DGN Wissenschaft und Forschung sowie Lehre, Fort- und Weiterbildung in der Neurologie.

→ zur Website der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN)

logo dgnc webDa sich innerhalb der DGNI Neurologen und Neurochirurgen zusammengeschlossen haben, bestehen ebenfalls sehr enge und gute Kontakte zur Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie.

Die DGNC ist eine Vereinigung von Ärzten und Wissenschaftlern, die auf dem Gebiet der Neurochirurgie tätig sind oder an dem Fachgebiet Interesse haben. Die DGNC nimmt die Belange des Faches in Berufsausbildung, Weiterbildung und Fortbildung wahr, sichert den fachlichen Standard und vertritt das Fach Neurochirurgie auf nationaler und internationaler Ebene.

→ zur Website der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)

Deutsche SchlaganfallgesellschaftSehr eng arbeitet die DGNI mit der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) zusammen und führt gemeinsam mit der DSG im Januar jedes Jahres eine gemeinsame Jahrestagung durch: die Arbeitstagung NeuroIntensiv Medizin (ANIM).

Unter dem Motto „Forschen – Fördern – Umsetzen“ engagiert sich die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft dafür, die Forschung, klinische Versorgung und Fortbildung auf dem Gebiet der Schlaganfallmedizin zu koordinieren und voranzutreiben. Ein zentrales Anliegen der DSG ist es, die Zusammenarbeit aller an der Schlaganfallversorgung Beteiligten zu fördern.

→ zur Website der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)

Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)

Für die Entwicklung und Umsetzung von Qualitätsstandards in der NeuroIntensiv- und Notfallmedizin arbeitet die DGNI ebenfalls sehr eng mit der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin zusammen.

Die DIVI ist ein Zusammenschluss von persönlichen Mitgliedern, wissenschaftlichen Gesellschaften und Berufsfachverbänden. Die Vereinigung fördert den Wissensaustausch im Bereich der Intensiv- und Notfallmedizin und die interdisziplinäre Kommunikation auf allen Versorgungsebenen sowie die Zusammenarbeit zwischen den wissenschaftlichen Gesellschaften und Verbänden, die sich mit Fragen der Intensiv- und Notfallmedizin befassen. Sie vertritt gemeinsame Belange der Intensiv- und Notfallmedizin gegenüber Behörden, ärztlichen Berufsvertretungen, gesundheitspolitischen Institutionen, Kosten- und Krankenhausträgern, ärztlichen Standesvertretungen und Forschungsförderungsinstitutionen sowie anderen Stellen national wie auch international.

→ zur Website der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)

Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Neuroanästhesisten und Neuro-Intensivmediziner (ADNANI)

Eng arbeitet die DGNI mit der Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Neuroanästhesisten und Neuro-Intensivmediziner (ADNANI) zusammen. Die ADNANI ist interdisziplinär ausgerichtet und bietet Ärzten und Grundlagenforschern eine Plattform für den wissenschaftlichen, kollegialen und amicalen Diskurs. Die Jahrestagung wird im jährlichen Wechsel zwischen Deutschland und Österreich, in der Regel  am 1. Wochenende im Mai durchgeführt.

→ zur Website der Arbeitsgemeinschaft Deutschsprachiger Neuroanästhesisten und Neuro-Intensivmediziner (ADNANI)