Weiterbildungskurs Technik in Anästhesiologie und Intensivmedizin

Kategorie
Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte
Datum
16.10.2017 - 10.02.2018
Veranstaltungsort
Universitätsklinikum Freiburg, Haus 2 - Breisacher Str. 60
79106 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Das Modul besteht aus drei Lehrveranstaltungen: Vorlesung, Seminar und Praktikum. Vorlesung und Seminar können jeweils einzeln belegt werden. Bei Buchung des gesamten Moduls Technik in Anästhesiologie und Intensivmedizin wird ein Certificate of Advanced Studies (CAS) vergeben.

Vorlesung Technik in Anästhesiologie und Intensivmedizin

In der Vorlesung werden Ihnen die physikalischen und technischen Grundlagen und Funktionsweisen der intensivmedizinischen Beatmung und Bildgebung vermittelt. Die Lehrveranstaltung beinhaltet folgende fünf Themenschwerpunkte:

  • Techniken des Intensivmedizinischen Monitorings
    Thematisiert werden dabei das Monitoring des hämodynamischen und des respiratorischen Systems sowie das Monitoring der Atem- und Narkosegase.
  • Atemmechanik
    Aus den Grundlagen der Gas- und Strömungsphysik wird die allgemeine Bewegungsgleichung hergeleitet, die dem Verständnis der Druck-Volumen-Beziehungen dient. Mit besonderem Blick auf die Nichtlinearität des respiratorischen Systems werden ausführlich Methoden zur Analyse der Atemmechanik behandelt.
  • Konventionelle Beatmungsformen
    In diesem Abschnitt werden sowohl die kontrollierten als auch die Spontanatmung unterstützenden Beatmungsmodi behandelt. Dabei reicht das Spektrum von den klassischen (volumen- und druckkontrollierte Beatmung) über die Mischformen bis hin zu den modernsten Beatmungsformen (PAV+).
  • Sonderformen der Beatmung
    Dieser Teil widmet sich besonderen z.T. noch experimentellen Beatmungsformen wie NAVA, Noisy ventilation, Hochfrequenz- und Flüssigkeitsbeatmung.
  • Intensivmedizinische Bildgebung
    Nach einer allgemeinen Darstellung des Problems der Bildrekonstruktion anhand der Prinzipien der Computertomographie wird die Elektroimpedanztomographie zur funktionellen Lungenbildgebung vorgestellt
  • Schrittmacher- und Defibrillationstechnik
    Von der Elektrodentechnik über die Impulsgeneration bis zu den Funktionsweisen werden die grundlegenden Techniken von Herzschrittmachern und Defibrillatoren vorgestellt.

Seminar Technik in Anästhesiologie und Intensivmedizin
Ziel des Seminars ist es, das erworbene Wissen der Vorlesung Technik in Anästhesie und Intensivmedizin bezogen auf ein dezidiert zu bearbeitendes Thema, vorzugsweise aus dem eigenen Arbeitsbereich, anzuwenden bzw. zu ergänzen. Der Seminarvortrag gibt hierbei einen kurzen Überblick über das gewählte Thema.

Praktikum Technik in Anästhesiologie und Intensivmedizin
In diesem Praktikum wird ein vertieftes Verständnis der grundlegenden Funktionen der intensivmedizinischen Beatmung und Bildgebung anhand von praktischen Versuchen erworben. Hierbei lernen Sie anhand der in der Vorlesung behandelten fünf Themenschwerpunkte, konkrete Untersuchungssituationen und Einstellung der Geräte sicher zu bewältigen.