DGNI – Deutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin
Die DGNI wünscht frohe Weihnachten
Freitag, den 19. Dezember 2014 um 17:47 Uhr

weihnachten

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Mitglieder und Förderer der DGNI,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und frohe Festtage!

Herzlichst
Das Präsidium der DGNI

 
Highlights und Schwerpunkte der ANIM 2015 – Vorgestellt vom Tagungspräsidenten Prof. Dr. Cornelius Weiller
Mittwoch, den 03. Dezember 2014 um 09:08 Uhr

Prof. Dr. Cornelius WeillerZum 32. Mal treffen sich vom 29. bis 31. Januar 2015 Ärzte aller neuro- und intensivmedizinischen Fachrichtungen, Pflegekräfte und Therapeuten zur ANIM 2015, der Arbeitstagung NeurointensivMedizin. Tagungspräsident Prof. Dr. Cornelius Weiller, Direktor der Klinik für Neurologie und Neurophysiologie am Universitätsklinikum Freiburg, gibt im folgenden Interview einen Einblick in die Highlights und Schwerpunkte der 32. Arbeitstagung sowie in die Herausforderungen seines Fachgebietes.

Prof. Weiller, welche Wünsche und Ziele verbinden Sie mit ihrem Amt als Tagungspräsident der ANIM 2015? Welche persönliche Ausrichtung werden Sie der Tagung geben?
Der Aspekt der Interdisziplinarität ist uns besonders wichtig. Dieser Kongress ermöglicht einen interdisziplinären und interprofessionellen Dialog nicht nur hinsichtlich der Weiterentwicklung der bestmöglichen Diagnostik- und Behandlungsstrategien, sondern auch der Patientensicherheit und des gemeinsamen Austausches. In der Neurointensivmedizin und dem weiteren Behandlungsverlauf von Patienten mit Schädigungen des Gehirns sind nicht allein die Ärzte wichtig, sondern auch Therapeuten und Pflegekräfte. Der Pflege wird deshalb auch ein eigenes Schwerpunktprogramm mit praxisrelevanten Workshops gewidmet.

Weiterlesen...
 
Wallenbergpreis: Ab sofort bewerben!
Donnerstag, den 27. November 2014 um 12:18 Uhr

adolfwallenbergDie Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) schreiben in diesem Jahr wieder den mit 5.000 Euro dotierten Adolf-Wallenbergpreis aus. Honoriert werden mit diesem Preis hervorragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet der zerebrovaskulären Erkrankungen, der Hirndurchblutung oder des Hirnstoffwechsels. Bis 31. März 2015 werden Bewerbungen entgegen genommen. 

Zur Ausschreibung

 
Gemeinsame Stellungnahme der DGN, DGNC und DGNI zur Feststellung des Hirntodes vor Organentnahmen
Freitag, den 21. März 2014 um 13:16 Uhr

Stellungnahme Hirntod

5. März 2014 (ergänzt am 21. März 2014) - Aktuell wird in der Öffentlichkeit die Qualität der Hirntoddiagnostik angezweifelt. Anlass ist eine Statistik der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), nach der innerhalb von drei Jahren bei acht Organspendern der Hirntod formal nicht richtig diagnostiziert worden sei. In allen Fällen fiel der Fehler auf, bevor es zur Organentnahme kam. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN), die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC) und die Deutsche Gesellschaft für Neurolntensiv- und Notfallmedizin (DGNI) nehmen diese Berichterstattung zum Anlass für eine Stellungnahme.

Weiterlesen...
 
Wir gestalten NeuroIntensivmedizin! Im Gespräch mit dem amtierenden Präsidenten der DGNI
Montag, den 20. Januar 2014 um 20:25 Uhr

Professor Dr. Andreas FerbertDie DGNI hat sich 2013 aktiv für die Interessen ihrer Mitglieder eingesetzt – und wird es 2014 weiter tun. So hat die Fachgesellschaft intensiv an verschiedenen Weiterbildungscurricula gearbeitet und Vorschläge bei der Bundesärztekammer eingereicht. Auch die Frage, wie wirtschaftliche Modelle für NeuroIntensivstationen aussehen können, wird weiterhin aktiv diskutiert und bearbeitet. Der amtierende Präsident, Professor Dr. Andreas Ferbert, Chefarzt der Neurologischen Klinik in Kassel, im Interview.


Herr Professor Ferbert, was hat die DGNI 2013 erreicht und was sind zukünftige Ziele?
Prof. Ferbert: Ein wichtiges Thema für uns ist die Weiterbildung. Hier sind wir als DGNI Anfang des Jahres 2013 aufgefordert worden, an der kompetenzbasierten Neufassung der Weiterbildungsordnung (Muster-WBO) der Bundesärztekammer mitzuarbeiten. Unsere Fachgesellschaft hat in diesem Rahmen die Zusatz-Weiterbildung „Intensivmedizin“ mitgestaltet. An diesem Prozess waren auch andere Fachgesellschaften beteiligt,

Weiterlesen...
 
Großer Andrang bei der ANIM 2014 in Hannover
Freitag, den 07. Februar 2014 um 18:13 Uhr

ANIM2014„Die Besucherzahlen waren deutlich besser als befürchtet“, sagte Kongresspräsident Prof. Dr. Andreas Schwartz am Ende der ANIM 2014 (Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin). Der Chefarzt der Neurologischen Klinik am KRH Klinikum Nordstadt war nach dem dreitägigen Kongress in Hannover (22. bis 24. Januar) mehr als zufrieden: Mit 1325 Besuchern war die 31. ANIM der Deutschen Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin (DGNI) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Schlaganfallgesellschaft (DSG) wieder einer der größten und erfolgreichsten Neurokongresse in Deutschland.

Weiterlesen...
 
DGNI-Stiftung wirbt aktiv Forschungsgelder ein – Unterstützung aller NeuroIntensivstationen gewünscht
Montag, den 21. Januar 2013 um 12:56 Uhr

Plakat DGNI-Stiftung: Neurointensiv-Patienten brauchen uns. Wir brauchen SIE.(21.01.13) Mit dem Motto "Neurointensiv-Patienten brauchen uns. Wir brauchen SIE" möchte die DGNI-Stiftung erstmals aktiv Angehörige intensivpflichtiger neurologischer und neurochirurgischer Patienten ansprechen. Hierfür wurde ein großes Plakat entwickelt, das als Blickfang im Wartebereich jeder NeuroIntensivstation aufgehängt werden kann. Es zeigt Bilder aus dem Stationsalltag, klärt über die Arbeit von Neurointensiv- und Notfallmedizinern auf und bittet darum, Forschungsvorhaben auf diesem Gebiet durch eine Spende zu unterstützen. Bei Interesse können Angehörige eine kleine Spendenkarte mit allen wichtigen Daten und der Websiteadresse mit nach Hause nehmen.

Weiterlesen...
 

Aktuelle Stellenangebote

Facharzt/-ärztin bzw. Assistenzarzt/-ärztin zur Weiterbildung

Rems-Murr-Kliniken in 71364 Winnenden

Die Neurologische Klinik mit DSG-zertifizierter Stroke-Unit und Neuro-MRT versorgt das gesamte Spektrum der Akutneurologie im Rems-Murr-Kreis. Für den Klinikneubau in Winnenden suchen wir SIE!
...zur vollständigen Stellenbeschreibung

Oberarzt Neurologie (m/w) sowie Assistenzarzt Neurologie (m/w)

Kreiskliniken Altötting-Burghausen in 84503 Altötting

Zur Fortsetzung und Entwicklung unserer erfolgreichen Arbeit suchen wir einen Oberarzt und Assistenzarzt für die Neurologie mit zugehöriger Intermediate-Care-Unit und 2 Beatmungsbetten.
...zur vollständigen Stellenbeschreibung

Assistenzarzt (m/w)

Krankenhaus Buchholz in 21244 Buchholz

Das Krankenhaus Buchholz, leistungsstarkes und Innovatives Akutkrankenhaus und akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Eppendorf, sucht SIE als Assistenzarzt (m/w).
...zur vollständigen Stellenbeschreibung

Assistenzarzt Neurologie (w/m)

Klinikum Friedrichshafen in 88048 Friedrichshafen

Wir wünschen uns für unser Team einen Kollegen (w/m) mit der Bereitschaft, sich engagiert an der Weiterentwicklung der Neurologischen Klinik zu beteiligen und sich mit eigenen Ideen einbringt.
...zur vollständigen Stellenbeschreibung

Assistenzärztin/ Assistenzarzt

Klinikum Bremen-Mitte in 28177 Bremen

Die Klinik für Neurologie zählt mit den Standorten Bremen-Mitte (zerebrovaskulärer Schwerpunkt) und Bremen-Ost (Schwerpunkt: neurodegenerative Erkrankungen) zu den größten Akutkliniken Deutschlands.
...zur vollständigen Stellenbeschreibung